Der innere Schweinehund oder warum Veränderung nicht einfach ist.

Aktualisiert: 5. Jan.


Der Jahresbeginn ist für Viele mit Hoffnung und guten Vorsätzen verbunden. Dabei wünschen wir uns meistens, die eigenen Vorstellungen und Ideale mit unserem Verhalten in Einklang zu bringen. Mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen, sich weniger zu stressen, sich umweltfreundlicher zu verhalten oder die eigene Gesundheit mehr im Blick zu haben – all das sind ehrbare Ziele. Leider fällt uns die nachhaltige Umsetzung solcher Vorhaben schwer. Warum ist das so?


Gewohnheiten sind unsere Komfort-Zone und der innere Schweinehund ist unser bester Freund. Du wirst immer einen guten Grund finden, jetzt gerade etwas anderes zu tun, als an deinem Ziel zu arbeiten. Bis der Druck oder der Schmerz so hoch wird, dass die Gesundheit oder Beziehungen gefährdet sind und Lösungen rasch gefunden werden müssen.


Es gibt unzählige Ratgeber, die helfen möchten, Veränderungen erfolgreich und nachhaltig anzugehen. Die wichtigsten Punkte dabei sind:

  1. Sich ein klares und realistisches Ziel zu setzen und sich zu verdeutlichen was die Motivation hinter diesem Ziel ist. Was möchtest Du genau verändern und was möchtest Du damit erreichen?

  2. Den Weg zum Ziel in Etappen aufteilen. Kleinere Schritte zu machen und dafür sichtbaren Erfolg zu erzielen hilft die Motivation aufrecht zu erhalten.

  3. Regelmässige Retrospektive durchführen. Halte Deine Fortschritte in einem Büchlein fest und stelle Dir ab und zu Fragen: Ist mein Verhalten entsprechend, um mein Ziel zu erreichen? Was funktioniert gut und was nicht?

  4. Feiere Erfolge. Gerne auch mit Freunden. Wenn Du Deine Ziele mit anderen teilst, entsteht gleichzeitig ein gewisser sozialer Druck dranzubleiben.

Wissen allein ist allerdings keine Siegesgarantie gegen den inneren Schweinehund. Was es vor allem braucht ist Durchhaltevermögen. Es braucht im Durchschnitt 3 Monate, um eine Veränderung nachhaltig zu etablieren. So lange sollte der Atem und auch die Motivation reichen.


Hinsichtlich Beziehungen und Sexualität ist es oft noch schwieriger allein etwas zu verändern. Das liegt zum einen daran, dass das Formulieren eines messbaren Ziels und der Motivation dahinter ziemlich komplex ist. Zum anderen sind dabei meistens weitere Personen involviert, deren eigene Pläne uns möglicherweise in die Quere kommen. Für solche herausfordernden Vorhaben ist es sinnvoll eine Fachperson hinzuzuziehen. Eine Erstberatung mit einer Fachperson kann Dir helfen, nicht nur realistische Ziele zu setzen, sondern eine neue Perspektive auf Deine Situation zu bekommen, sie zu reevaluieren und individuelle Etappen zu definieren.


Eine begleitete Umsetzung des Aktionsplans hilft mit verschiedenen Übungen und Motivations-Pushs, den Lernprozess zu reaktivieren und dynamisieren. Neues Verhalten zu lernen, zu experimentieren und zu explorieren geht Hand-in-Hand mit Reflektion und Anpassung. Solltest Du dabei an Grenzen stossen, kann ich Dich unterstützen nach Alternativen zu suchen oder auch dran-zu-bleiben. Lernen braucht Wiederholung und Geduld, auch wenn es manchmal langwierig und anstrengend ist.


Du willst wirklich etwas verändern? Dann biete ich Dir neu ab diesem Jahr das 6-monatige Motivations-Pauschal-Paket «Dra bliibe» an:

  • 6 Termine für professionelle und fokussierte Beratung, denn die Ziele, die Du selbst definiert hast und Deinen Bedürfnissen entsprechen sind motivierend

  • Realistische Etappenziele und einen abwechslungsreichen Aktionsplan

  • gezieltes Lernen in einer entspannten Atmosphäre und die Einführung einer neuen Strategie: ausprobieren, dokumentieren und festigen.

  • Identifizierung Deiner Ressourcen und Grenzen, um gezielt und effizient neue Fähigkeiten und Verhaltensweisen zu entwickeln.

  • Regelmässige Motivationspushs (5 mal telefonisch oder per Zoom)

  • Moderne Therapieansätze, aktuelle Lerntheorien und innovative Übungen

  • Eine positive Wirkung auf Dein Leben

Ich wünsche Dir von ganzen Herzen einen motivierten und sexpositiven Start ins 2022!

54 Ansichten0 Kommentare