850_8043.jpg

WAS IST SEXUALITÄT?

"Sexualität ist das, was wir aus ihr machen: eine teure oder billige Ware, Mittel der Fortpflanzung, Abwehr der Einsamkeit, eine Kommunikationsform, eine Waffe der Aggression (Herrschaft, Macht, Strafe, Unterwerfung), ein Sport, Liebe, Kunst, Schönheit, ein idealer Zustand, das Böse, das Gute, Luxus, Entspannung, Belohnung, Flucht, ein Grund der Selbstachtung, ein Ausdruck der Zuneigung, eine Art Rebellion, eine Quelle der Freiheit, Pflicht, Vergnügen, Vereinigung mit dem All, mystische Ekstase, indirekter Todeswunsch oder Todeserleben, ein Weg zum Frieden, eine juristische Streitsache, eine Art menschliches Neuland zu erkunden, eine Technik, eine biologische Funktion, Ausdruck psychicher Krankheit oder Gesundheit oder einfach eine sinnliche Erfahrung."

(Offit, 1979, Das sexuelle Ich)

Angebot und Methoden

Körperliche Selbsterfahrung und sensorische Entfaltung

Körperliche Selbsterfahrung

und sensorische Entfaltung 

Körperübungen sind nicht nur Teil einer Sexualberatung oder            -therapie, sie ermöglichen auch eine neue Sensibilisierung für mehr Sinnlichkeit. Körperwahrnehmungs-, Entspannungs- und Atemtechniken sowie die therapeutische Autoerotik helfen, die Funktionalität Ihres Körpers besser zu verstehen und Bewusstsein, Feinfühligkeit und Aneignung Ihres Körpers zu unterstützen.

Einzel- oder Paarübungen aus der kognitiven Verhaltenstherapie und weiteren Ansätzen (Sensate Focus, Feldenkrais, Cantienica, Kundalini, usw) werden in der Praxis (mit Bekleidung) durchgeführt. Weitere Übungen, die Sie alleine oder als Paar zu Hause machen können, werden ausführlich vor- und nachbereitet.

Körperübungen helfen vor allem:

  • Verbindung zum eigenen Körper wiederherzustellen

  • Spannung und Stress abzubauen

  • Emotionen zu erkennen

  • Traumata mit Körperübungen bearbeiten

  • neue Wahrnehmung der eigenen Attraktivität

  • Begehren und sich begehrt fühlen

  • sexuelle Lust und neue Formen des sexuellen Erlebens allein oder zu zweit zu entdecken und zu entfalten

  • Körperhaltung und Körperbild zu verbessern

  • Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Selbstliebe zu gewinnen

  • neue sexuelle Kompetenzen erwerben

  • lernen die sexuelle Erregung und Lust zu steigern

  • wagen sich in sexueller Erregung zu zeigen

 

SEXOCORPOREL

Sexocorporel ist ein globaler Ansatz, der hilft die Funktionalität, die Ressourcen und die Grenzen der individuellen Sexualität zu verstehen, indem die Wechselwirkungen zwischen der Kognition, den Emotionen, dem Körper und innerhalb der Paarbeziehung genauer untersucht werden.

Diese präzise Evaluation, bei der die Erregungsfunktion eine zentrale Rolle spielt, kann in folgenden Situation hilfreich sein:

  • sexuelle und persönliche Entwicklung durch das Erlernen neuer erotischer Fähigkeiten und Körperbewusstsein

  • Sexuelle Lustlosigkeit

  • Probleme mit Erektion oder Samenerguss

  • ausbleibender Orgasmus (Anorgasmie)

  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Vaginismus, Dyspareunie, Scheidenkrampf, STD)

  • Ekel oder Ängste vor dem Sex

  • Verunsicherung in der eigenen Geschlechtsidentität oder sexuellen Orientierung

  • dranghaftes Verhalten wie Nymphomanie, Sexsucht, hoher Pornokonsum, regelmässige Besuche bei Prostituierten oder Beziehungsprobleme wegen sexueller Vorlieben (Sadomasochismus, Fetischismus, Paraphilie, Zoophilie, Exhibitionismus, Voyeurismus oder Pädophilie)

Sexocorporel
 
Systemische Sexual- und Paartherapie

Systemische Sexual- und Paartherapie

Der systemische Ansatz bringt einen globalen und mehrdimensionalen Blick über die Beziehung und die Paarsexualität.

Die Sexualität des Paares und seine Schwierigkeiten werden als Spiegel der Interaktionen zwischen den Partnern betrachtet, wobei jeder Partner sein eigenes biografisches, sexuelles, Beziehungsprofil und Kommunikationsmuster in die Beziehung mitnimmt.

 

Als neutrale und wohlwollende Ansprechperson kann ich in folgenden Situation helfen:

  • unterschiedliche Vorstellungen des Paarlebens (Partnerschaft, Lebensformen, Sexualität, Geschlechterrolle)

  • fehlende emotionale oder körperliche Nähe, Verfremdung, Auseinanderleben,  Abneigung des PartnersÄngste vor Bindung, Eifersucht, emotionale Abhängigkeit oder Verlustangst

  • unbefriedigende Sexualität, sexuelle Langeweile, Lustlosigkeit, Erektionsstörungen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Orgasmusstörungen

  • Familienplanung, Schwangerschaft, unerfüllter Kinderwunsch, Abtreibung, Fehlgeburt, Unfruchtbarkeit

  • Lebensphasen und -krisen überwinden (Menopause / Andropause, Arbeitslosigkeit, Geburt eines Kindes, Umzug der Kinder, Krankheit, Rente, usw)

  • Aussenbeziehungen, Seitensprung, Affäre

  • Beziehungsprobleme wegen Sexsucht, hohem Pornokonsum oder sexuellen Vorlieben und Verhalten

 

Sexual- und Paarberatung

Singles oder Paare wünschen sich oft eine einzelne Beratung, um entweder mehr Klarheit sowie Informationen oder neue Inputs über Ihre Sexualität und/oder Beziehung zu bekommen oder neue Kompetenzen zu lernen. 

Je nach dem was Sie interessiert oder Sie gerade beschäftigt, werden alle Ihre sexuellen Ressourcen und Grenzen Ihres sexuellen Lernens (körperliche, kognitive, persönliche und partnerschaftliche Kompetenzen) evaluiert werden. Es wird abgeklärt, wie Sie Ihre Sexualität weiterentwickeln können oder ob eine Sexualtherapie notwendig ist.

Folgende Themen kommen oft in einer sexuellen Beratung vor:

  • Partnersuche und Partnerwahl, Wiederholung des gleichen Beziehungsmusters

  • Umgang in einer offenen Beziehung / Polyamorie

  • Orientierungslosigkeit in der Beziehung, Trennungswünsche oder Schwierigkeiten sich von der letzten Beziehung zu verabschieden

  • Sexualität und Schwangerschaft

  • Verunsicherung durch die eigenen sexuellen Fantasien

  • Sex- und Pornosucht

  • Verführungskompetenzen, sexuelle und erotische Kommunikation

  • Coming-Out

  • Sexualität und Krankheit: psychische/körperliche Einschränkungen oder Behinderungen

Sexual- und Paarberatung
 
Sexualpädagogik

Sexualpädagogik

Als Sexualpädagogin und Fachperson für sexuelle Gesundheit vermittle ich nicht nur Informationen zum Thema Sexualität sondern unterstütze ich, Menschen unabhängig von ihrem Alter, ihrem Geschlecht, ihrer sexueller Orientierung, partnerschaftlicher Lebensform oder möglichen Beeinträchtigungen, ihre Sexualität als positiven und selbstbestimmten Bestandteil ihres Lebens und Gesundheit zu integrieren und auszuleben.

Als wesentlichen Beitrag zur sexuellen Gesundheit unterstützt die Sexualpädagogik die Gleichstellung der Geschlechter und der Vielfalt der Lebensformen, was auch zur Präventionsarbeit gegen (sexuellen) Gewalt beiträgt. Bei interaktiven Vorträgen, Konferenzen, Kurse und Seminare wird das kritisches Denken, ein Bewusstsein für Vielfalt und Basiskompetenzen für Selbstbestimmung und Autonomie in der eigenen Sexualität entwickelt. 

Weitere Themen der Sexualpädagogik:

  • psychosexuelle und körperliche Entwicklungen

  • Selbstwahrnehmung und Körperbewusstheit

  • emotionale Wahrnehmungsfähigkeiten

  • Gefühl der Geschlechtszugehörigkeit, sexuelle Orientierung, sexuelle Vielfalt

  • Geschlechtskrankheiten, Schwangerschaften und Verhütung

  • Kommunikation, Konfliktmanagement

  • Umgang mit Nähe und Distanz

  • Medienkompetenzen (Umgang mit Informationsquellen, Pornographie)

 

Für den Umgang mit Sexualität und sexuellen Themen im Arbeitsalltag (Alters- oder Pflegeheime, Kindergarten und Schulen, usw) können massgeschneiderte Programme zusammengestellt werden, die Ihren speziellen Bedürfnissen und Interessen Ihrer Struktur entsprechen. Bei möglichen Konflikten, unangemessenen oder missbräuchlichen Verhalten (sexualisierte Gewalt, sexuelle Belästigung) können individuelle Beratungen gebucht werden.

 

Kunsttherapie

Verschiedene künstlerische Aktivitäten wie tanzen, malen, zeichnen oder töpfern können den verbalen Austausch in Workshops, Beratung- Therapiesitzungen fördern und bereichern.

 

Künstlerische Produktionen rufen nicht nur die Tiefgründigkeit des Seins, Ihre Kreativität und Ihre Fantasie hervor, sondern fördern auch den Ausdruck Ihrer Gedanken, Ihrer Emotionen, Ihrer Erfahrungen, Ihrer Träume, Ihrer Blockaden oder Ihrer Grenzen.

 

Beim Entdecken und Erforschen eines neuen Potenzials helfen Ihre Kreationen, sich von Ihren Emotionen zu distanzieren, sich selbst bewusster zu werden, Ihre Situation zu relativieren sowie eine andere Sichtweise auf Ihre Einstellung einzunehmen und schließlich neue Möglichkeiten zur Veränderung Ihrer Beziehung mit sich selbst und mit Anderen zu erblicken.

Kunsttherapie
 

Workshops

Lustkreis ist auch ein chilliger Ort für tabulose und humorvolle Gespräche, sinnliche Entfaltung oder körperliche Experimente.

 

Regelmässig werden Themen der Sexualität in Kleingruppen in Form eines Workshops, interaktiven Gesprächsrunden oder Frauen- / Männertreffen angeboten:

  • Sexualität im Übergang zur Elternschaft: eine Transition mit vielen Änderungen

  • Body-positivity: lernen sich schön zu finden

  • Paardynamik

  • Mit allen Sinnen lieben

  • Selbsterotik

  • Die Kunst der Verführung

  • BDSM, eine Entdeckungsreise

  • I've got a dream: offene Beziehung, Libertinage, polyamore Beziehung, usw 

Workshops
Therapeutisches Fotoshooting

Therapeutisches Fotoshooting

Nicht Ihr Aussehen macht Sie attraktiv, sondern das Bild, das Sie von sich selbst haben und Anderen vermitteln. Ihre Gestik, Körperhaltung und Mimik offenbaren Ihre Persönlichkeit, Ausstrahlung, Eleganz, Einzigartigkeit und Schönheit.

Ein therapeutisches Fotoshooting ist eine Begegnung mit sich selbst, eine Erkundung Ihres Inneren oder nur ein schöner Moment ganz für Sie allein.

Diese spielerische und innovative Erfahrung wird Ihnen helfen, loszulassen und sich zu öffnen. Wenn Sie Ihre Komfortzone verlassen, ermöglicht ein therapeutisches Fotoshooting sich unter einen neuen Winkel zu sehen sowie mit Ihrem Körper und Selbstbild in anderen Haltungen oder Kontexte zu spielen, um:

 

  • eine Verbindung mit dem eigenen Körper (wieder)herzustellen und es sich (neu)eignen

  • einen neuen Blick auf sich selbst zu werfen, einen wohlwollenden Blick entwickeln, sich mit sich selbst versöhnen und sein Selbstbild verbessern. 

  • neue Facetten seiner Persönlichkeit zu entdecken

  • Selbstvertrauen (wieder)finden, seine Einzigartigkeit und Authentizität schätzen, um sich besser und begehrenswert zu zeigen

Das therapeutische Fotoshooting richtet sich an alle Menschen, die nach mehr Gelassenheit in ihrem Körper suchen und sich über ihre Persönlichkeit, ihr Selbstbild hinterfragen oder zeigen wollen, wie sie wirklich in ihrem Inneren aussehen, aber auch an Menschen, die ein traumatisches Erlebnis, eine Essstörung, Krankheit oder Behinderung erlebt haben.

 
 
  • Facebook Social Icon
  • Instagram

©2018 by Lustkreis.